Profitabel werden

4. August 2009 | Von khe | Kategorie: Betriebsorganisation
Profitabel werden

Krisengejammer, politischer Aktionismus, daraus abgeleitete Planungsunsicherheit und permanente Untergangsszenarien prägen den unternehmerischen Alltag. In der globalisierten Welt schafften es raffsüchtige Entscheider, beinahe unser gesamtes System kollabieren zu lassen. Mit verlorenem Augenmaß und ansatzweisem Größenwahn wollte man Reichtum von heute auf morgen schaffen ohne sich Gedanken über die Zeit danach zu machen. Bei der Wahl der Mittel war man dabei nicht gerade wählerisch.

Die spürbare Folge ist eine allgemeine Investitionsverweigerung in materieller (Handel) und immaterieller (Dienstleistungen) Hinsicht.

Was kann man dagegen tun? 

Umsatzsteigerungen sind derzeit und auch mittelfristig nicht zu erwarten. 

Man sollte deshalb die Möglichkeit ausschöpfen, sich den immer größer werdenden Leidensdruck der Verursacher allen Übels zu Nutze zu machen. 

Wie ist das gemeint?

In Deutschland produzierte PKWs werden im Ausland zu einem Bruchteil der Inlandspreise veräußert (steuerliche Unterschiede spielen dabei eine untergeordnete Rolle)  die Produktionskosten sind jedoch die gleichen geblieben. Auch hier wird Geld verdient, nur weniger als im Inland.

Sämtliche Verträge (Versicherungen, Mobilfunk, etc.) gehören einer gründlichen Revision unterzogen und neu verhandelt. Haben Sie tatsächlich schon mal erlebt, dass man Ihnen für einen bestehenden Vertrag ein deutlich günstigeres Angebot gemacht hat? Dies dürfte die absolute Ausnahme sein. 

Hierbei können, natürlich situationsspezifisch, erhebliche Einsparpotentiale erreicht werden. Bei unkritischer Akzeptanz von Angeboten, in jeglicher Hinsicht, wird man die eingehend erwähnte Handlungsweise nicht abstellen können. 

Fazit:

Auch in schwierigen Zeiten kann man etwas tun um profitabler zu werden. Wer es nicht versucht, hat schon aufgegeben und dafür gibt es wirklich noch keinen Grund.

Mein Angebot an Sie: Kostenanalyse

Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.